Dr. Jürgen Siegele
Ausbildung
Schule/ Ausbildung
  • 1985- 1988 Technische Ausbildung, Daimler-Benz AG
  • 1988- 1991 Technisches Gymnasium
Examen
  • Physiotherapeut, Dipl. Physiotherapeut
  • Bachelor in Physiotherapie/ Rehabilitation
  • Master in Sportphysiotherapie
  • Dr. der Bewegungswissenschaften, Fachbereich Physiotherapie
Berufsausübung
  • 1993- 1996 Therapeut in Rehabilitationskliniken
  • 1996 Selbständig, Therapie- und Rehazentrum Bottwartal
  • 1996 Erweiterte ambulante Physiotherapie
  • 2003 Zulassung ambulante Rehabilitationen
  • 2004 Zulassung Fortbildungsinstitut
Fortbildungen
Zertifikat - Sportphysiotherapie
  • Funktionelle Bewegungslehre
  • Zertifikat Sportphysiotherapeut des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)
  • Zertifikat - Manuelle Lymphdrainage/ KPE
  • Zertifikat - Manuelle Therapie
  • Zertifikat - Med. Muskelaufbautraining
  • Zertifikat - medizinische Trainingstherapie
  • Zertifikat - Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation
  • Zertifikat - Osteopathie
  • Therapeutisches Klettern
  • Mobilisation des Nervensystems
  • HP für Physiotherapeuten
  • Myofasciale Release- Techniken
  • Zertifikat Krankengymnastik an Geräten
  • Evaluation funktioneller Leistungsfähigkeit / EFL
Lehrtätigkeiten
  • Seit 1996 Lehrer für Physiotherapie und Rehabilitation
  • Seit 2000 Instruktor für Physiotherapiestudenten
  • Seit 2003 Fortbildungsfachlehrer
  • Seit 2006 Anerkennung als Fortbildungszentrum (COPE) für Krankengymnastik an Geräten (KGG), Medizinische Trainingstherapie (MAT/ MTT), KG- Techniken und Sportphysiotherapie (Grundlehrgang DOSB)
  • Seit 2010 Hochschuldozent

Zulassung bei allen Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungsträgern, Privat und DOSB

Kongresse und Publikationen
Seilzugübungen
  • AACHEN: Cause and effect chains in the human body STUTTGART: Overview of validity and reliability by dysfunctions of the locomotor apparatus
  • BRNO: Dysfunction of the locomotor apparatus- indications and contraindications of physiotherapy
  • STUTTGART: Overview of validity and reliability by dysfunctions of the locomotor apparatus
  • Seilzugübungen (Cable exercises) Stuttgart New York. Thieme, 2005
  • Laufen Sie mit. Bereich Haltungsschwächen können beim Laufen zu Verletzungen führen. München. DVA, 2005
  • Zusammenhang zwischen Beckenfehlstellung und Kniebeschwerden beim Ausdauerlauf Stuttgart New York. Thieme, 2010 (Veröffentlichung im Fachjournal Sportverletzungen Sportschäden mit Impact)
  • Kettenreaktionen. Ursache- Folgeketten. Physiopraxis. Stuttgart. Thieme, 2012
  • u.a.m.
  • Sportphysiotherapeut der deutschen Leichtathletik- Nationalmannschaft (u.a. von mehreren Olympiasiegern)
  • Leitender Therapeut des badischen und württembergischen Leichtathletikverbandes
  • Betreuer ATP Tennisturnier- Heilbronn Open und Weltklasse - Hochsprungmeeting in Eberstadt
  • Therapist of the World Athletic Finales, Stuttgart
  • Therapeut mehrerer Sportvereine und internationaler Sportevents
  • Kooperationspartner des Olympiastützpunktes
  • Mittelstreckler (u.a. 1000m 2:25 Min., 5000m 14:40 Min)
  • Mehrere Siege und Platzierungen bei Landes- und Deutschen Meisterschaften in den letzten 20 Jahren
  • World Champion in Medicine and Health over 800m and 1500m
  • Fußball, Fahrrad, Tennis, Ski, Inline
  • Mitorganisator des Bottwartal- Marathon